Hunger. Eine Ausstellung über Mangel und Überfluss

Silent Opening 3. Juli 2021

Website mit Veranstaltungsangebot ist online!

Hunger kennen wir alle. Immer wieder überkommt er uns. Er macht uns müde oder gereizt. 
Was passiert im Körper bei Hunger? Wie fühlt sich ein leerer Magen an? Was bedeutet es satt zu sein? 
Die neue Sonderausstellung im Mühlerama beleuchtet Mangel und Überfluss aus verschiedenen Perspektiven. 

"Hunger Appreciation Station" von Marije Vogelzang
Die Installation der niederländischen Künstlerin und Eating-Designerin Marije Vogelzang ist ein sinnliches Erlebnis;
eine auditive Meditation lässt Sie Ihren eigenen Hunger erforschen. Konzipiert und produziert im Auftrag des Mühleramas.
 
Informationen und Kontakt: hunger@muehlerama.ch
Illustration: Paula Troxler

Teile diesen Artikel