Führungen / Anlässe Sonderausstellung

Frische Ideen aus Brot von gestern

«Altes Brot ist nicht hart. Kein Brot, das ist hart!» besagt ein deutsches Sprichwort. Und doch landet unser täglich Brot oft im Abfall.

Im Rahmen unserer Sonderausstellung «Hunger. eine Ausstellung über Mangel und Überfluss», dem Foodsave-Bankett Zürich und der FOOD ZURICH inspirieren wir in diesem Lunch-Workshop zu einer wertschätzenden und kreativen Verwertung von Resten unseres wichtigsten Grundnahrungsmittels. 

Mit wenig Aufwand wird aus Brot von gestern ein feines Gericht. Dass dies sogar von jenseits von Crôutons und Fotzelschnitte geschehen kann, beweist Kursleiterin Julia Graf mit frischen Rezeptideen von Apéro-Gebäck, Semmelknödel-Varianten bis hin zu Brösmeli-Glacé. 

Brot und Backwaren machen den grössten Teil der vermeidbaren Lebensmittelverluste aus.

Ein nicht unwesentlicher Prozentsatz davon fällt schon während der Produktion an – als Mühle sind wir verantwortlich für 20% davon: Die Kleie, welche bei der Herstellung von Auszugsmehl abgetrennt und zu Tierfutter weiterverarbeitet wird, steht nicht mehr direkt der menschlichen Ernährung zur Verfügung und gilt darum als Foodwaste. Am allermeisten Brot wird jedoch in den Haushalten weggeworfen; nämlich 14 Brotlaibe à 1kg pr Person und Jahr.

Mit diesem Spannungsfeld setzen wir uns nach dem Genuss der im Kurs zubereiteten Gerichte während einer Führung durch die Dauer- und Sonderausstellung auseinander.


 

Alle Veranstaltungen

Datum
Freitag, 17. September 2021
10:00–14:30 Uhr

Veranstaltungsort
Museum Mühlerama
Seefeldstrasse 231
8008 Zürich

Leitung
Julia Graf

Kosten
CHF 40.00 inkl. Verpflegung und Führung durch die Museums-Mühle und Sonderausstellung «HUNGER»

anmelden